Lust auf einen Aufenthalt oder Urlaub in Bad Tölz?
Hier geben wir einige Tipps und Hinweise, wenn du dabei auf Spurensuche nach dem Bullen von Tölz bist!

 Zuerst: Die Anreise

Das sich Bad Tölz in Bayern befindet ist ja sicher jedem klar.
Genauer gesagt liegt Bad Tölz dort in Oberbayern und hat die Postleitzahl 83646.
Über die Autobahn erreicht man Bad Tölz entweder über die A95 (Ausfahrt Wolfratshausen) oder über die A8 (Ausfahrt Holzkirchen).

Per Bahn ist Bad Tölz natürlich auch zu erreichen - es gibt einen eigenen Bahnhof.
Stündlich kommt man vom Hauptbahnhof München über das Gleis 34 mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) nach Bad Tölz (Bahnlinie München - Lenggries). Dazu können Sie auch das "Tölt-Ticket" nutzen! (Infos hier)

Wer eine Anreise per Flugzeug plant, der sollte den Flughafen München wählen.

Touristen Information Bad Tölz
Max-Höfler-Platz 1
83646 Bad Tölz
Telefon: 08041 - 78 67-0

Passende Links dazu:
www.bad-toelz.de
www.bayerischeoberlandbahn.de
www.bahn.de
www.munich-airport.de

Um eine Anfahrt zu planen, bieten wir hier die Navigation per Falk an:
Ihr Browser kann den Falk <a href="http://www.falk.de/routenplaner" title="Routenplaner Falk">Routenplaner</a> leider nicht anzeigen.


 Danach: Die Unterkunft

Leider sucht man die Pension Resi in Bad Tölz vergeblich, jedoch gibt es auch so viele Pensionen und Hotels, die sich auf jeden Gast freuen.

Auf den Spuren Eine der ersten Adressen auf der Suche nach einer Unterkunft könnte direkt die Homepage der Stadt Bad Tölz sein (www.bad-toelz.de.) Dort findet man bereits auf der Startseite eine Suchmaske, in der man nur das An- und Abreisedatum eingeben muss sowie die Unterkunftsart - schon werden einem freie Plätze angezeigt.
Gastgeberverzeichnis der Stadt Bad Tölz


Aber auch hier auf der Bullenpage haben wir eine Seite mit Informationen über Hotels, Pensionen und Campingplätzen zusammen gestellt.
Diese finden sich hier.

Auch eine Jugendherberge findet sich in Bad Tölz. Diese befindet sich am östlichen Stadtrand, auf dem Areal der Flinthöhe, Am Sportpark 4. Nicht weit entfernt befindet sich auch das "FlintCenter", welches als Drehort für die Büroszenen mit Dr. Lenz diente. Auch weitere Folgen wurden dort gedreht.
www.bad-toelz.jugendherberge.de


 Auf Spurensuche in Bad Tölz

Wer sich erst einmal so in Bad Tölz umsehen möchte, hat die Gelegenheit dies mit einer Führung zu tun. Die Touristeninformation Bad Tölz bietet eine solche jeden Mittwoch sowie jeden zweiten Samstag ab 14:30 Uhr an. Diese dauert jeweils ca. 90 Minuten und startet ab dem Max-Höfler-Platz 1 (Brunnen). Für Inhaber der Tölzer Kur- und Gästekarte ist diese Führung kostenlos.

Auf den Spuren Auf Spuren des Bullen von Tölz
Wer sich auf Spurensuche zu Schauplätzen zum "Bullen von Tölz" begeben will, für den gibt es auch eine gesonderte Führung. Nähere Informationen dazu erteilt die Touristeninformation in Bad Tölz.

Wer sich selbst auf Spurensuche begeben möchte, der hat die Gelegenheit dies mit der Broschüre "Auf Spuren des Bullen von Tölz" zu tun. Diese erhält man in vielen Hotels sowie natürlich ebenalls in der Touristeninformation Bad Tölz. Alternativ kann man sich diese auch vorab schon über die Homepage der Stadt Bad Tölz bestellen.
In dieser 23seitigen Broschüre werden einem viele Drehorte näher vorgestellt und auf einer Karte gezeigt, so dass man sie jederzeit schnell finden kann. Dazu gibt es noch viele Bilder von den Dreharbeiten sowie aus der Serie.

Hier kommt man zur Prospektbestellung der Stadt Bad Tölz
Übersicht der Drehtorte auf der Bullenpage

 

Auf Spurensuche in der Marktstraße
Wer mit dem Auto nach Bad Tölz kommt, der Parkt am Besten im Parkhaus "P2" direkt an der Isar gelegen. Nur ein paar Gehminuten entfernt findet man sich schon direkt vor der Marktstraße wieder - und erkennt sie sofort. Farbenprächtige, malerische alte Häuser an beiden Seiten. Begeht man die Straße von unten (Isar-Seite), so findet man sofort auf der linken Seite die Filiale des "Tölzer Kurier". Etwas darüber findet sich das "Kolping Haus", welches auch in einigen Folgen zu sehen ist. Nun geht man einfach weiter die Straße hinauf und findet immer wieder einige Kulissen aus der Serie.
Wer bei dem Aufstieg bereits ins Schwitzen gekommen ist, für den gibt es im Eiscafe "Garda" (ebenfalls auf der linken Seite) eine leckere Abkühlung. Und dort ist man dann auch bereits wieder mitten in einer Kulisse - nämlich der Eisdiele der Familie "Tragehtto" aus der Folge "Eine tödliche Affäre". Und genau gegenüber stand in der Folge Resi und hat den "Wachturm" verkauft. Geht man die Straße weiter (Kirchgasse), so kommt man zur Stadtpfarrkirche "Mariä Himmelfahrt". Auch diese und der Platz davor ist bekannt, u.a. aus der Folge "Tod in der Brauerei".
Folgt man aber weiter der Marktstraße hinauf so findet man auch sehr bald den Eingang zum Polizeibüro. Sofort fällt auf, dass an dem Tor keinerlei Polizeischilder zu finden sind. Dies liegt einfach daran, dass man dort auch zu keinerlei Polizeistelle kommt. Geht man dadurch, so kommt man zu dem Bürgergarten bzw. zu einem Friseur sowie einer Gaststätte - die Kulisse vom Polizeibüro befindet sich ganz woanders.
Am Ende der Markstraße findet man dann übrigens noch das Stadtarchiv - auch zu sehen in der Folge "Berliner Luft".
Eine weitere Kulisse, nämlich die "Klosterkirche" findet man, wenn man die Marktstraße wieder verlässt und runter zur Isar geht. Dort am Kreisel einfach weiter gerade aus und man kommt direkt zur Klosterkirche, in der selbst Benno in der Folge "Die Leonhardifahrer" übernachtet hatte.
Weiter an der Kirche entlang kommt man dann auch, nach einem kleinen Sparzierganz, zum Kurpark und zur Asklepios Stadtklinik.

 

Ein Muss: Der Besuch im Bullenmuseum
Ein Ort der auf keinen Fall fehlen darf, ist das Museum zur Serie "Der Bulle von Tölz". Liebevoll eingerichtet wird dieses von Peter Seidl betrieben.

Alle Infos zum Museum und Adresse


 Wissenswertes für den Aufenthalt

Mit dem Erwerb der Kur- und Gästekarte hat man in Bad Tölz zahlreiche Vergünstigungen. Dies ist auch für Fans des Bullen ein Vorteil!

Hier ein kurzer Auszug der Vorteile:

  • Kostenlose Stadtführung (siebe Bericht "Auf Spurensuche in Bad Tölz")
  • Kostenloser Eintritt in das Stadtmuseum
  • Freie Fahrt mit dem Bus in der Stadt, zum Blomberg (Folge "Tödliches Dreieck"), zum Brauneck nach Lenggries und nach Kochel inkl. Walchenseekraftwerk (Folge "Ein erstklassiges Begräbnis")
  • Ermäßigte Eintritte, z.B. beim EC Bad Tölz oder auch bei der Fahrt mit der Blomberg-Bahn

Weitere Infos zur Karte auf der Homepage der Stadt Bad Tölz


 Die bayerische Sprache

Trifft man einige "waschechte" Bayern kann man schonmal überlegen, was einem da gerade so gesagt wurde. Zumindest wenn man nicht selbst aus Bayern kommt. So wie mit allen Dialekten in Deutschland schafft es auch das Bayerische, dass man es als Fremder einfach sehr schwer hat mit dem Verstehen.
Daher gibt es hier auf der Bullenpage eine kleine Rubrik, die sich mit einigen bayerischen Sprüchen und begriffen beschäftigt:
Hier kommt man hin



Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr.