Was bedeutet eigentlich...?
"Der Bulle von Tölz" wäre natürlich nichts ohne die typische, bayerische Sprache und deren Ausdrücke.
Für manche Nicht-Bayern ist es allerdings manchmal gar nicht so leicht, dass auch alles wortwörtlich zu verstehen. Daher gibt es hier nun einige bayerische Ausdrücke und Sprüche und die passende hochdeutsche Übersetzung dazu.

Auswahl

A bisserl wos geht immer
Ich kann mir eine Kompromisslösung vorstellen

Bei uns hod no nia ned koana koa Bia ned drunga!
"Bei uns hat noch nie jemand kein Bier getrunken!" Hört man, wenn jemand ein Bier ablehnt.

Der schaugt si sei Essn noamoi o.
Jemand, der sich übergibt.

Des is a gmahde Wiesn!
Ein todsicheres Ding.

Des schaugt ja aus wia Graut und Ruam!
Das sieht ja aus wie Kraut und Rüben! Bedeutet, dass etwas furchtbar aussieht.

Des sog i da
Das möchte ich jetzt aber besonders hervorheben

Ewig und drei Dog.
Ewig und drei Tage. Ausdruck, wenn etwas ziemlich lange dauert.

Geh'n ma eine!
Lass' und rein gehen!

Gehst du zum Kua-Aussaffa?
Damit ist gemeint, dass man für den Anlass nicht richtig gekleidet ist. "Gehst du zum Kühe-Austrinken?"

Glump, verreckts!
Wir haben da zur Zeit ein kleines Qualitätsproblem

Ko scho sa...
Es spricht einiges dafür

Ned gschumpfa is globt gnua.
Nicht geschimpft ist breits genug gelobt.

Schau mer moi
Eine genaue Aussage ist im Moment leider nicht möglich.

Schwammerl
Pilze

Wennst moanst
Ich nehme deine Meinung an, aber...

Zum Scheissn duadsas scho.
Ein mehr oder weniger freundlicher Ausdruck, wenn einem etwas nicht ganz so gut schmeckt.

Solltest du der Meinung sein, dass hier noch Ausdrücke fehlen, dann schreibe uns doch welche.
Nehme dazu Kontakt mit uns auf.



     Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr.