Großes Brunnenfest bei herrlichem Wetter

Am Sonntag, den 16. Juni 2013, wurde der neue "Bullen-Brunnen" bei einem Brunnenfest offiziell eingeweiht und in Betrieb genommen. Das Fest, welches bei herrlichem Wetter statt fand, wurde von vielen Besuchern und Freunden des Bullen von Tölz begleitet. Auch die Darsteller Ottfried Fischer, Katerina Jacob und Gerd Anthoff waren bei der Einweihung anwesend und sorgten für eine echte "Bullen"-Stimmung.
Ein Bericht von der Bullenpage (derbullevontoelz.de
).

Peter Syr, Ausstellungsmacher, hatte schon lange die Idee, dass man in Bad Tölz mehr für die Serie machen müsste, welche die Stadt in ganz Deutschland berühmt gemacht hat. Und tatsächlich, wer als Tourist nach Bad Tölz kommt, erlebt eigentlich recht wenig was mit dem Bullen von Tölz zu tun hat. Die Serie, welche Ende der 90er Jahre das erste Mal in Sat.1 ausgestrahlt wurde, machte Bad Tölz mit den Kommissaren Berghammer und Lorenz, der Mama Resi, dem Baulöwen Toni Rambold, dem Prälaten Hinter, dem Polizisten Pfeiffer und weiteren Amigos wie Landrat Wallner oder Staatssekretär von Gluck berühmt und der Zuschauer erhielt das Bild einer sympathischen Stadt. Die Serie kam damals genau richtig, denn seit der ersten Folge schaute regelmäßig ein Millionen-Publikum zu. Es waren Einschaltquoten von denen Fernsehmacher heute teilweise nur noch träumen - und der Erfolg der Serie wurde von Folge zu Folge beachtlicher. Auch wenn es den Verantwortlichen in Bad Tölz zunächst nicht bewusst war, welche Auswirkungen diese Serie haben wird - heute wissen sie es. Die ersten Touristen ließen nicht lange auf sich warten und dieser Reiseboom hält bis heute an.

Aufbau des Brunnens am Freitag Nachmittag.
Reagiert hat die Stadt mit einem Falt-Reiseführer ("Auf den Spuren des Bullen von Tölz"), mit dem man einige Drehorte aufsuchen kann. Auch spezielle Stadtführungen werden angeboten, welche einem die Drehorte zeigen. Und außer, dass einem sehr viel durch die Serie bekannt vor kommt, gibt es dann doch aber nicht viel, was an die Serie erinnert.
Und genau deswegen wollte Peter Syr etwas ändern und konnte die Verantwortlichen der Stadt überzeugen, denn es ist nun endlich an der Zeit der Serie in Bad Tölz ein Denkmal zu setzen. Und was für Eines! Es sollte ein Brunnen werden, in dem aus Stahlplatten Darsteller und Szenen der Serie gezeigt werden. Als Platz hat man sich den Brunnen vor der Tourist-Information am Max-Höfler-Platz ausgesucht. Der Brunnen war ja schon da, es mussten lediglich noch die Stahlplatten geschnitten und eingesetzt werden.

Doch schon bevor der Brunnen überhaupt fertig war gab es schon viel Kritik. Interessierte konnten sich bereits Wochenlang vor der Eröffnung ein Modell des Brunnens in der Tourist-Information ansehen und in einem Buch die Entsprechende Meinung schreiben. Und die hatte es teilweise in sich, denn es gab sowohl Menschen, welche die Sache mit dem Brunnen nicht verstehen konnten und ihn "hässlich" finden oder die der Meinung sind, dass man das Geld hätte besser anlegen können. Dafür gab und gibt es aber auch eine Menge Menschen, welche die Idee und Umsetzung großartig finden. Diejenigen, die verstehen, dass vieles heute in Bad Tölz ohne die Serie ganz anders wäre. Zum Beispiel die Sache mit den Touristen. Jahrelang hat die Stadt, Gemeinde und vor allem die Vermieter von Hotelzimmern, Ferienwohnung oder Pensionen sowie die Gastronomie von der Serie profitiert - nun gibt die Stadt etwas davon zurück.

Und endlich haben die "Bullen-Touristen" in Bad Tölz einen Platz gefunden, der offiziell etwas über die Serie zeigt und vor dem man sich gerne fotografieren lassen kann und soll.

 

 

Am Sonntag, den 16. Juni 2013, war es dann auch endlich soweit. Der Brunnen wurde offiziell eröffnet.

Bereits am Vormittag ab 11 Uhr ging es los und die ersten Besucher konnten den Brunnen bereits betrachten. Die Stadt hat sich dabei bestens vorbereitet - jede Menge Tische und Bänke wurden aufgestellt und für Speis und Trank wurde ebenfalls durch das Hofbräuhaus-Team gesorgt. So war es nicht verwunderlich das sich bereits viele Besucher dort einfanden und auf die Eröffnung und sicher auch auf die Darsteller warteten. Doch bis dahin sollte es noch eine Weile dauern, denn ab 11 Uhr hatte

Die Besucher warten auf die Darsteller
lediglich der Biergarten geöffnet - die erste Veranstaltung sollte erst um 14 Uhr mit dem musikalischen Auftritt der "Zwirbel-Dirn" beginnen. Für alle, die in irgendeiner Form mit dem Brunnen oder der Serie zu tun hatten, gab es einen reservierten Bereich direkt vor der Bühne. Für 300 Personen hatte man ursprünglich Sitzgelegenheiten geschaffen - doch die sollten nicht ausreichen. Bereits um die Mittagszeit waren alle Sitzgelegenheiten ausgeschöpft und es kamen immer mehr Besucher. Dies zeigt einmal mehr, wie groß das Interesse der Serie auch heute immer noch ist.

Ab 14 Uhr, die "Zwirbel-Dirn" haben gerade mit ihrer Darbietung begonnen, wurde die Aufregung spürbar größer, denn die ersten Darsteller trafen ebenfalls ein. Den Anfang machte Katerina Jacob und sie wurde sofort mit einer großen Menschenmenge begrüßt. Bereitwillig erfüllte sie alle Autogrammwünsche. Dies ging dann auch so weiter, als Gerd Anthoff eintraf. Auch er gab jedem ein Autogramm. Wie sehr die Fans ihn mit seiner Rolle identifizieren zeigt sich auch daran, wie er teilweise von diesen begrüßt wurde. "Sie sind doch der Baulöwe!" oder auch "Ein Autogramm bitte, Herr Rambold" waren da keine Seltenheit.
Die größte Begeisterung erhielt allerdings Ottfried Fischer, welcher direkt aus Berlin kam und sich sichtlich gerührt von den vielen Besuchern zeigte. Erstmals nach langer Zeit waren die drei Darsteller der Serie wieder an ihrem ehemaligen Ermittlungsort vereint und sie wurden mit großem Beifall begrüßt.

 

Für die Besucher war es eine große Freude das alle Darsteller direkt mittendrin dabei waren und so bildeten sich immer große Schlangen rund um die erste Bank. Jeder wollte ein Autogramm haben und sich einmal mit den Darstellern fotografieren lassen.

 

Gegen 15 Uhr war es dann auch endlich soweit: Die Eröffnung konnte beginnen. Bürgermeister Janker hielt eine Eröffnungsrede und begrüßte zunächst die anwesenden Darsteller sowie auch den ebenfalls anwesenden Produzenten der Serie Ernst von Theumer und den Regisseur Wolfgang Henschel und natürlich Peter Syr, denn ohne ihn hätte es diesen Brunnen niemals gegeben. Einen weiteren Dank sprach er an die Produktionsfirma Alexander Film, dem Sender Sat.1 sowie der Homepage derbullevontoelz.de aus. Einen weiteren Dank sprach er an die bereits verstorbenen Schauspieler Udo Thomer und Ruth Drexel aus.

Endlich sprudelt das Wasser

Der Brunnen sei eine Hommage an die Serie und die Schauspieler, denn Dank dem Bullen von Tölz wurde der Bekanntheitsgrad von Bad Tölz um ein vielfaches gesteigert. Seines Wissens nach wurde mit diesem Brunnen das erste Mal überhaupt einer Serie ein Denkmal gesetzt - und das in Bad Tölz.

In Zukunft wird der Brunnen nun Ausgangs- und Startpunkt der Führungen "Auf den Spuren des Bullen von Tölz" sein. Diese Führungen werden schon sehr lange angeboten und erfreuen sich nach wie vor einer großen Beliebtheit.

Das der Brunnen polarisiert und eine Angriffsfläche für Kritik biete, ob positiv oder negativ, ist allen in der Stadt bewusst - und auch gewollt. Bürgermeister Janker möchte, dass man den Brunnen genauso wie den Bullen von Tölz auch überregional wahrnimmt.

Zum Abschluss seiner Rede wünschte er allen anwesenden Besuchern ein weiteres schönes Fest in "einer sehr sicheren Stadt mit 100% Aufklärungsquote".

 

Nun war Peter Syr an der Reihe, jedoch versprach er direkt zu Beginn, keine zweite große Rede halten zu wollen.
"Ich freue mich das der Brunnen steht", so Peter Syr. Aber genauso freute er sich, dass sich die noch "zu bekommenden Darsteller" ebenfalls eingefunden haben. Zum ersten Mal nach langer Zeit waren die drei anwesenden Schauspieler wieder in Bad Tölz - dafür bat Syr nochmal um Applaus.

Danach ging Syr noch ein wenig auf die Kritik des Brunnens ein. So gab es immer wieder viele Fragen, warum die Figuren denn ausgerechnet aus Rost bestehen müssen. Er versprach, dass der Rost nicht ansteckend sei. Autos, die an dem Brunnen vorbei fahren würden, bräuchten keine Angst haben das der Brunnen abfärben würde.

Bevor der Brunnen nun endgültig in Betrieb genommen wurde, machte Syr noch auf das Modell des Brunnens aufmerksam, welches vor der Bühne stand. Dieses sollte am Ende der Veranstaltung noch zu einem wohltätigen Zweck versteigert werden.

 

Aber dann war es endlich soweit: Die Darsteller, der Bürgermeister und Peter Syr versammelten sich über einem Podest mit einem großen, roten Knopf. Zu was dieser dienen sollte war klar: Gemeinsam gaben sie den Startschuss und das Wasser sprudelte mit viel Applaus der anwesenden Besucher im Brunnen hoch.

 

Passend dazu gab es dann noch ein Konzert einer Kapelle, wo es sich Ottfried Fischer nicht nehmen lies, dieses spontan von der Bühne aus zu dirigieren.
Überhaupt machte Ottfried Fischer den ganzen Tag über einen sehr guten Eindruck. Immer gut gelaunt schien ihm diese Veranstaltung sehr zu gefallen. So war es dann auch noch ein weiterer Höhepunkt, als Ottfried Fischer die Bühne dann für sich hatte und mit seinen kabarettistischen und witzigen Reden das Publikum bestens unterhielt.

Eigentlich hätte man sich gewünscht die drei Darsteller würden sich am Ende des Tages mit dem Satz verabschieden "Es war schön, aber nun müssen wir wieder runter in die Stadt und eine weitere Folge drehen".

 

Leider war dies aber nicht so und so endete der Tag wie er begonnen hatte: Mit viel Musik und einem gemütlichen Brunnenfest.

 

 

Und auch wenn die Kritik an dem Brunnen groß ist, dieser wohl immer noch vielen Tölzern nicht gefallen sollte. Aber die Frage, ob er sich gelohnt hat, kann sich nur mit einem "Ja" beantworten lassen. Das Medien- und Presseecho ist unbezahlbar. Bad Tölz kann den vielen Fans der Serie, welche bereits seit einigen Jahren nicht mehr produziert wird, nun endlich einen Platz bieten. Und das Wichtigste ist aber, dass die Serie das bekommen hat, was sie verdient hat: Ein würdiges Denkmal. Ein herzliches Dankeschön dazu an Peter Syr.

 

Video vom Auftritt von Ottfried Fischer

Bilder der Eröffnung

Hier finden sich nun jede Menge Bilder des Brunnenfestes.
Um ein Bild in vergrößerter Darstellung zu betrachten einfach auf das Bild klicken!



Copyright der Bilder: Sebastian Naumann / derbullevontoelz.de


Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand: 16.06.2013