Folge 1

Das Amigo Komplott

 Infos
1. Ausstrahlung Sat.1 14.01.1996, 20:15 Uhr
Länge 90 Minuten
Auf DVD

Ja (Box Staffel 1 + 2)  [» direkt zur Box]

Drehort(e)

Bad Tölz, Kloster Benediktbeuern

Regie Walter Bannert
Buch Claus-Peter Hant
Kamera Hanus Polak, Manfred Rühmer

Besetzung:
Ottfried Fischer (Benno Berghammer), Katerina Jacob (Sabrina Lorenz), Ruth Drexel (Resi Berghammer), Udo Thomer (Anton Pfeiffer), Michael Lerchenberg (Prälat Hinter), Friedrich von Thun (Landrat Wallner), Hans-Peter Hallwachs (Polizeichef Matern), Jutta Speidel (Andrea Dechansreiter), Hermann Treusch (Fink), Franziska Tu (Mahima Sanlong), Werner Asam (Bauer Göbel)

Weiterer Stab:
Produzent: Ernst von Theumer jr. Musik: Kristian Schultze Redaktion: Annette Esther Bott Ton: Günther Stadelmann Maske: Stephanie Zorn Schnitt: Ingrid Träutlein-Peer Aufnahmeleitung: Victor von Theumer, Robert Müller Szenenbild: German Pizzinini Kostüme: Helga Pinnow

Inhalt

Benno Berghammer, der Hauptkommissar aus Bad Tölz, wird ins Schwimmbad des Bäderkönigs Fink gerufen. Im dortigen Saunabereich des VIP-Bereichs ist ein Mann gestorben, der nach der ersten Einschätzung an einem Herzversagen verstarb. Benno kennt den Toten, es ist der Ehemann seiner alten Schulfreundin Andrea Dechansreiter. Doch schon wenig später stellt sich heraus, dass der Tote vergiftet wurde. Zu allem Überfluss bekommt Benno auch noch eine neue Kollegin aus Berlin zugeteilt, was ihm ja gar nicht passt. Doch dann taucht er gemeinsam mit seiner neuen Kollegin Sabrina Lorenz tief in den Tölzer Amigo-Sumpf ein: Prälat Hinter, Landrat Wallner und Bäderkönig Fink sind Berghammers Hauptverdächtige, denn sie waren zur Tatzeit im Saunabereich und haben sich schnell in Lügen verstrickt. Doch die Herren halten zusammen wie Pech und Schwefel. Erst als Berghammer hinter ihre finanziellen Machenschaften kommt, werden sie nervös.

Zusatzinfos

Dies ist die erste Folge des Bullen von Tölz.
Der Macher der Serie, Ernst von Theumer jr., stellte seine Idee mit der Serie im Jahre 1994 dem Sender Sat.1 vor. Bereits zwei Jahre später flimmerte diese erste Folge über den Fernseher. Der Erfolg war überwältigend und bereits acht Jahre später sollte die 50. Folge des "Bullen" fertig sein. Mit der Rolle des Benno Berghammer hat sich Ottfried Fischer ein Denkmal für die Ewigkeit geschaffen.
In der Folge als Benno am Ende von Prälat Hinter das Überweisungsformular im Ordinariat ausfüllen lässt, hört man im Hintergrund einen Frauenchor. Dieser singt das Lied "Nun freut euch ihr Christen" (kommt lasset uns anbeten).

In der Folge "Tod im Internat" hört man in der Kirche während des Gespräches zwischen Benno und dem Hausmeister dasselbe Lied.

(Danke an T. Gruber für die Info)
Der Ort der Wahlkampfveranstaltung von Landrat Wallner ist übrigens auch wieder in der Folge "Eine Hand wäscht die Andere" der Ort einer Wahlkampfveranstaltung.

Fehler in der Folge

Bevor Sabrina das erste Mal ins Büro kommt, schüttet Benno seinen Kaffee auf ein Blatt. Kurzer Szenewechsel und das Blatt is weg, aber Benno war nicht am Wegnehmen des Blattes.
(Dank an Cindy Kock)

Am Ende der Folge wird dem Landrat Wallner zur gewonnenen Wahl gratuliert mit den Worten "auf die nächsten vier Jahre". In Bayern wird der Landrat allerdings für die Dauer von sechs Jahren gewählt.

In der Wirtshausszene steht am Tisch links vom Bild neben dem Landrat eine dritte Maß am Tisch, obwohl nur 2 Personen am Tisch sitzen und der Landrat sich dann dazu setzt, er hat aber bereits was zu trinken.
(Dank an Patrick S.)

[Fehler mitteilen]

Sprüche

Der Grund hat der Kirche gehört.
Sabrina: "Welcher Kirche?"
Benno: "Welcher Kirche?! Hier in Bayern gibt es im Prinzip nur eine Kirche und der gehört alles!"

Benno (als er in die verwüstete Wohnung kommt): "An deiner Stelle würde ich mir eine andere Putzfrau suchen!"

Benno: "Cowboy: Suchen sie sich einen Sonnenuntergang und reiten sie hinein. Aber reiten sie nicht außer Landes!"
Benno: (zum Landrat) "Wenn es nach der Legalität ginge, dann hätten wir von Hause aus einen anderen Landrat."

[Spruch mitteilen]

Wer war der Mörder?

Wenn du wissen willst, wer der Mörder in dieser Folge war, dann klicke einfach hier:
Mörder anzeigen


TV Archiv

Wenn du wissen willst, wann diese Folge bisher im TV ausgestrahlt wurde, dann klicke hier:
zum TV Archiv


Kommentare zur Folge

Eigenen Kommentar schreiben.

Wolfgang Meier schrieb am 21.10.2017
Ich habe in diesem Jahr ein Video über alle mir bekannten Drehorte der Serie gemacht und sie mit heute gegenübergestellt. Drehorte im Wandel der Zeit sozusagen. Hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=7hnySu31JQs
Viel Spaß

Bernhard Funk schrieb am 14.12.2015
Der Wirt, der bei 1:06:00 das Faß anzapft, ist das Münchner Original Richard Süßmeier, langjähriger Sprecher der Wiesnwirte, auch als Wirte-Napoleon bekannt. Es liegt die Vermutung nahe, dass diese Szene (und auch die Wahlveranstaltung in Folge Folge 12 "Eine Hand wäscht die andere") in seinem Lokal Forsthaus Wörnbrunn gedreht wurde

Bernhard Funk schrieb am 25.11.2015
Woher kenn ich...?
Der Schauspieler Werner Asam, Darsteller des Bauern Göbel, der vom Landrat Wallner mit der Genehmigung für eine "Western Town" bestochen wird, spielt in Folge 13 "Tod am Rosenmontag" den Dallinger, Cowboy auf dem Faschingsball und im E-Werk Kollege des Ermordeten

Bernhard Funk schrieb am 29.10.2015
Die kirchlichen Außen- und Innenaufnahmen wurden im Kloster Schäftlarn gemacht, nicht wie oben angegeben im Kloster Benediktbeuern

Bernhard Alberer schrieb am 01.02.2014
Die erste Folge des Bullen gefällt mir gut. Schon hier, in Folge 1, dreht sich alles um geheime Absprachen und illegale Geldgeschäfte. Thematisch zieht sich das Thema "Korruption und der Amgio-Brüderschaft" durch mehrere Folgen der Serie. Es zeigt, dass Benno keine Angst hat, sich mit den "Großkopferten" anzulegen. Benno Berghammer und sein Sinn für Gerechtigkeit machen ihn besonders für unsere Zeit, zu einem aktuellen Helden.

Bernhard Alberer schrieb am 01.02.2014
Die erste Folge des Bullen gefällt mir gut. Schon hier, in Folge 1, dreht sich alles um geheime Absprachen und illegale Geldgeschäfte. Thematisch zieht sich das Thema Korruption und der Amgio-Brüderschaft durch mehrere Folgen der Serie und zeigt, dass Benno keine Angst hat, sich mit den "Großkopferten" anzulegen.

Bernhard Alberer schrieb am 01.02.2014
Die erste Folge des Bullen gefällt mir gut. Schon hier, in Folge 1 dreht sich alles um geheime Absprachen und illegale Geldgeschäfte. Thematisch zieht sich das Thema Korruption und der Amgio-Brüderschaft durch mehrere Folgen der Serie und zeigt, dass Benno keine Angst hat, sich mit den "Großkopferten" anzulegen.

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 02.05.2017.

zurück



     Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr.