Folge 27

Mord im Chor

 Infos
1. Ausstrahlung Sat.1 20.09.2000, 21:15 Uhr
Länge 90 Minuten
Auf DVD

Ja (Box Staffel 4 + 5)  [» direkt zur Box]

Drehort(e)

Bad Tölz

Regie Hans Werner
Buch Franz Xaver Sengmüller
Kamera Falko Ahsendorf

Besetzung:
Ottfried Fischer (Benno Berghammer), Ruth Drexel (Resi Berghammer), Katerina Jacob (Sabrina Lorenz), Klaus Guth (Staatssekretär Berthold von Gluck), Ann Cathrin Sudhoff (Sophie), Jenny Elvers (Maria), Michael Gwisdek (Ludwig Moosholzer), Maximiliam Krückl (Josef Eberl), Susanne Czepl (Frieda Moosholzer), Luca Zamperoni (Carlo Minnucci), Fritz von Friedl (Karl Schrötzlmayer)

Weiterer Stab:
Produzent: Ernst von Theumer jr. Musik: Kristian Schultze Redaktion: Jan Bremme Ton: Quirin Böhm Schnitt: Susanne Hartmann Aufnahmeleitung: Robert Müller, Achim Eschke Szenenbild: Bernd Grotzke Kostüme: Heidi C. Wujek

Inhalt

Ein schönes Jubiläum wird in Bad Tölz gefeiert, denn der dortige Alpenchor feiert sein 10jähriges Bestehen. Auch Resi singt dort mit und ist schon ganz aufgeregt wegen dem anstehendem Jubiläumskonzert. Doch der Leiter des Chors Ludwig Moosholzer, der von den Mitgliedern nur "König Ludwig" genannt wird, versucht alle zu beruhigen und verspricht ihnen eine große Überraschung nach dem Konzert. Doch so leicht lassen sich nicht alle beruhigen, vor allem zwischen den beiden schönen Sängerinnen und gleichzeitigen Konkurrentinnen Sophie und Maria prodelt es heftig, davon kann sich Benno selbst ein Bild hinter den Kulissen machen, als er Mama Resi zum Auftritt bringt. Nach dem Konzert lüftet auch König Ludwig das große Geheimnis: Der Tölzer Alpenchor hat einen Auftritt in Amerika erhalten. Das ist natürlich ein riesen Grund an diesem Tag noch länger zu feiern, doch schon am nächsten Morgen gibt es einen Schock: Maria wird tot vor ihrem Haus, welches sie zusammen mit ihrer Mutter bewohnt, aufgefunden. Benno und Sabrina verwundert allerdings, wie sich eine solche junge Frau einen teuren Sportwagen und einige Auslandsreisen leisten konnte. Nach der Autopsie stellt sich heraus, dass Maria schwanger war, doch nach der Aussage ihrer Mutter hatte sie keinen Freund. Somit treten vor allem die männlichen Mitglieder des Alpenchores immer mehr in Verdacht. Oder hat gar der Förderverein des Alpenchores seine Finger mit im Spiel?

Zusatzinfos

Große Lästerrunde im "SPIEGEL": Dieser hatte nämlich nach der Erstausstrahlung berichtet, dass man mit Jenny Elvers eine Schauspielerin gefunden hat, die es an Talentlosigkeit mit Fischer aufnehmen könne.

Fehler in der Folge

In der Szene wo Sabrina den Herr Staatssekretär Berthold von Gluck das erste mal befragt trägt er eine gelbe Krawatte und ein gelbes Einstecktuch, Das letztere verändert in dem Gespräch immer wieder seine Form, mal Rund mal Eckig!
(Dank an Tobias Frey)

[Fehler mitteilen]

Sprüche

Resi: "Jetzt gehört meine ganze Freizeit dem Tölzer Alpenchor."
Benno: "Immer diese finstere Drohungen!"

[Spruch mitteilen]

Woher kenn ich ...?

Josef Eberl
Der Schauspieler spielt auch in der Folge Freier Fall mit - dort in der Rolle des Peter Waiblinger.

Wer war der Mörder?

Wenn du wissen willst, wer der Mörder in dieser Folge war, dann klicke einfach hier:
Mörder anzeigen


TV Archiv

Wenn du wissen willst, wann diese Folge bisher im TV ausgestrahlt wurde, dann klicke hier:
zum TV Archiv


Kommentare zur Folge

Eigenen Kommentar schreiben.

Remigius Geiser schrieb am 17.09.2013
Im Film sieht man, dass das Flittchen Maria Reiter ermordet wurde.
Hier auf der Bullenpage heißt es aber in der Inhaltsangabe,
dass ihre Konkurrentin Sophie Beck ins Gras gebissen hat.
Wie das ?

In dem Artikel "Sex-Skandal im Tölzer Alpenchor?" des Tölzer Tagblattes,
den man bald nach der Mitte des Filmes zu lesen kriegt,
wird behauptet,
dass der Mord von einem Gangsterpärchen in Robin-Hood-Masken verübt wurde.
Dieser Spur gehen die Ermittler überhaupt nicht nach.
Ich halte das für eine ziemlich unbekümmerte, schludrige Dienstauffassung.

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 07.04.2015.

zurück



     Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr.