Folge 59

Keiner kennt den Toten

 Infos
1. Ausstrahlung Sat.1 26.02.2007, 20:15 Uhr
Länge 90 Minuten
Auf DVD

Ja (Box Staffel 13+14)  [» direkt zur Box]

Drehort(e)

Bad Tölz, Tegernsee

Jahreszeit Frühling / Sommer
Regie Wolfgang F. Henschel
Buch Andreas Föhr, Thomas Letocha
Kamera Thomas Meyer

Besetzung:
Ottfried Fischer (Benno Berghammer), Ruth Drexel (Resi Berghammer), Katharina Abt (Nadine Richter), Norbert Heckner (Dr. Sprung), Alexander Held (Meidenbauer), Norbert Mahler (Polizist Schmidt), Florian Odendahl (Polizist Grillhuber), Margarita Broich (Tanja Boosheim), Christian A. Koch (Richie Adam), Nicholas Reinke (Rudi Schlattner), Gustav-Peter Wöhler (Heinz Boosheim)

Weiterer Stab:
Produzent: Ernst von Theumer jr. Musik: Jo Barnikel, Stefan Wildfeuer Redaktion: Jan Bremme Ton: Markus Oelschlegel Schnitt: Michael Breining Aufnahmeleitung: Andreas Wolffhardt, Achim Eschke Szenenbild: Bernd Grotzke Kostüme: Lola Butkus

Inhalt

Benno Berghammer wird zu einer luxuriösen Villa gerufen. In dem Park der Villa liegt ein Toter auf einem modernen Kunstwerk. Zufälligerweise ist, wie sich schnell herausstellt, die junge Frau, die den Toten gefunden hat, Bennos neue Kollegin Nadine Richter. Benno ist sehr irritiert, hat er doch damit gerechnet, dass Sabrina nach ihrem Urlaub zurückkommt. Doch nachdem Sabrina inzwischen schwanger geworden ist, hat Staatsanwalt Lenz hinter Bennos Rücken für Ersatz gesorgt. Auch wenn sich Benno zunächst überfahren fühlt, werden sich er und Nadine im Laufe der Folge zusammenraufen. Und dass, obwohl die neue Kollegin nicht aus Bayern kommt, sondern aus Ostdeutschland. Der Tote gibt Benno und Nadine zunächst etliche Rätsel auf, da er nicht zu identifizieren ist – keiner hat ihn angeblich je gesehen. Auch die Bewohner der Villa: Tanja Boosheim, deren Sohn Rudi, sowie Tanjas Schwager Heinz Boosheim geben vor, den Mann nicht zu kennen. So stehen die Kommissare vor der Aufgabe, zunächst die Identität des Ermordeten zu ermitteln. Kein einfaches Unterfangen, zumal Benno und Nadine feststellen, dass in der Villa Boosheim offener Krieg herrscht. Der kunstliebende Heinz Boosheim kann es nur schwer ertragen, dass der ihm verhassten, angeheirateten Putzfrau die Hälfte der Villa gehört. Aber so hat es sein verstorbener Bruder testamentarisch bestimmt. Eine erste Spur finden die Kommissare, als sie anhand eines mysteriösen Adressbuchs herausfinden, dass der Ermordete als Callboy gearbeitet hat. Und dass ihn in Wahrheit sehr viele in Tölz kannten. Und auch alle drei Bewohner des Hauses. Nur haben alle ihren guten Grund, das zu verheimlichen.

Zusatzinfos

Kleiner Rückblick in der Serie:
Bereits zu Beginn gibt es im Vorspann eine Widmung an Udo Thomer. Udo Thomer, der in der Serie Polizist Pfeiffer gespielt hat, ist leider vor den Dreharbeiten verstorben.
Auch während der Serie gönnt sich Benno in Gedanken einen Rückblick an Pfeiffer und Sabrina, die ab dieser Folge nicht mehr bei ihm ist.

Die Stimme auf dem Anrufbeantworter im Entsorgungsfachbetrieb ist von Willy Michl. Er spielt in der Folge "Bulle und Bär" den Schulfreund von Benno.
(Dank an Florian W.)

Fehler in der Folge

Auf dem Marktplatz reisst Nadine einen Abschnitt von Resis Werbung für ihre Pension ab, da sie auf der Suche nach einer Unterkunft ist. Als sie diesen Abschnitt später in der Pension zu Benno hin hällt, kann man erkennen, das dieser Streifen ein ganz anderes Abschnittsmuster zeigt.

Als die beiden Polizisten bei Schlattner vor dem Tonstudio warten und erst zu spät merken, das dieser mit dem Auto flüchtet, gehen sie zu ihrem Einsatzfahrzeug und rufen Benno per Funk auf seinem Telefon im Büro an, was jedoch nicht möglich ist. Man sieht auch, das der "telefonierende" Polizist die orangenfarbene Taste zum Funken nicht drückt, ohne die eine Kommunikation gar nicht möglich ist.


[Fehler mitteilen]

Sprüche

Resi: "Ich hab keine Lust mit der Pension. Immer die Anreise, Abreise ... und dann sterben sie noch drei Tage vor der Ankunft!"

[Spruch mitteilen]

Wer war der Mörder?

Wenn du wissen willst, wer der Mörder in dieser Folge war, dann klicke einfach hier:
Mörder anzeigen


TV Archiv

Wenn du wissen willst, wann diese Folge bisher im TV ausgestrahlt wurde, dann klicke hier:
zum TV Archiv


Kommentare zur Folge

Eigenen Kommentar schreiben.

Bernhard Funk schrieb am 04.12.2015
Woher kenn ich ...?
Der Darsteller der Leiche ist der Schauspieler Francois Fulton-Smith, der in Folge 49: "Wenn die Masken fallen" den Landtagsabgeorneten Edgar Heilmeyer spielt

Bernhard Funk schrieb am 22.11.2015
Der Darsteller des Ermordeten Patrick Plock ist der Schauspieler Francois Fulton-Smith, der in Folge 49 "Wenn die Masken fallen" den neu gewählten SPD-Landrat Edgar Heilmeyer spielt

Rudi H. schrieb am 25.03.2015
Schwierige Aufgabe für Katharina Abt, die Nachfolge einer großen Schauspielerin anzutreten. Sie hat ihre Sache gut gemacht, auch wenn sie mit Benno noch nicht so eingespielt erscheint. Die Stichworte für humorisitsche Einlagen kamen von Jacob eindeutig besser.

Schade um Pfeiffer. Obwohl er einen Depp gespielt hat, hatte er eine liebenswürdige Ausstrahlung. Schmidt eher eine vom Format Unsympath.

urs koller schrieb am 30.07.2014
Frau des Toten:
Petra Berndt (Schauspielerin)

Günter von Tölz schrieb am 28.04.2013
Weiss jemand den Namen der Darstellerin der Frau des Toten?

Günter Bullenfan schrieb am 28.04.2013
würde mich auch interessieren... :))

Günter Bullenfan schrieb am 28.04.2013
würde mich auch interessieren... :))

Heinz Fischer schrieb am 02.08.2012
Kennt jemand den Namen der Darstellerin der Frau des Toten?

Diese Seite wurde zuletzt aktualisiert am 03.06.2016.

zurück



     Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr.