Ottfried Fischer

spielt(e) Benno Berghammer

 Übersicht
Geburtsdatum und -ort 07.11.1953 in Ornatsöd
Wohnort München
Familienstand Verheiratet, 2 Töchter
Autogrammadresse Ottfried Fischer
c/o Agentur Roland Forster
Raintalerstr. 39
81539 München
Internet www.ottfried-fischer.de

Allgemeines

Ottfried Fischer wuchs als Sohn von Werner Fischer nach seiner Geburt auf dem heimischen Bauernhof in Ornatsöd (Niederbayern) auf. Sein Vater, der aus Ostwestfalen stammt, hatte die Bayerin Maria Wagner geheiratet und wurde in Bayern heimisch. Bis zum Abitur besuchte er das Maristengymnasium in Fürstenzell bei Passau. Sein Vater wünschte sich, dass er Rechtsanwalt wird. Somit begann er ein Rechtswissenschafts-Studium an der Ludwig-Maximilins-Universität in München, welches er allerdings nach wenigen Semestern abbrach. Er gründete daraufhin mit einigen Freunden 1980 das Münchener Hinterhoftheater, wo er selbst auch als Kabarettist und Schauspieler auftrat.
1983 hatte Fischer einen Auftritt in der Fernsehsendung Meine Gäste und ich, in die ihn der Wiener Kabarettist Werner Schneyer gebracht hatte. 1989 hatte Fischer dann seinen ersten Soloauftritt mit sinem Programm Schwer ist leicht was. Bereits fünf Jahre später ging er mit seinem zweiten Programm Was tun. in verschiedenen deutschen und österreichischen Städten auf Tour.
In der Zwischenzeit hatte Fischer auch einige Auftritte in verschiedenen Film- und Fernsehrollen, wie z.B. Café Europa (1990), Go Trabi Go und Superstau (1990).
Die ersten Serienerfolge hatte er ab 1993 in der Fernsehserie Ein Bayer auf Rügen. Die Rolle, mit der er dann endgültig berühmt wurde und in die Fernsehgeschichte einging, begann 1995 mit den ersten Dreharbeiten zu der Serie Der Bulle von Tölz.
Doch Fischer arbeitet auch neben dem Bullen von Tölz weiter: Ob in der ARD-Serie Pfarrer Braun (ab 2003), in seiner Kult-Sendung Otti's Schlachthof im Bayerischen Fernsehen oder weiterhin auf der Bühne - Ottfried Fischer liebt seine Arbeit und seine Fans lieben ihn dafür.
Das er gut Schauspielern kann, hat Ottfried Fischer bereits mehrfach unter Beweis gestellt, doch es gab auch einen kleinen Flopp, nämlich im Jahre 1997. Dort moderierte er die Comedy-Sendung Fischers auf RTL, jedoch hatte der Sender die Sendung eingestellt.
Privat lebt Fischer mit seiner Ehefrau und zwei Töchtern in München.

Im Jahre 2008 kam eine erschreckende Meldung: Ottfried Fischer leidet an der Krankheit Parkison (Erklärung der Krankheit bei wikipedia). Doch davon lässt er sich nicht abhalten und will auch weiterhin sein Arbeitsprogramm durchziehen, vor allem die beliebten Serien Der Bulle von Tölz und Pfarrer Braun möchte er fortführen. Da er sich von der Krankheit nicht unterkriegen lassen wollte, habe er sich mit dieser Wahrheit an die Öffentlichkeit gewandt. Das dies für die Sender kein Problem darstellt, haben diese umgehend siganilisert. Auch der Bayerische Rundfunk möchte weiterhin den Schlachthof senden.

Filmographie

Zärtliche Chaoten (1987), Der Schwammerlkönig (1988), Starke Zeiten (1988), Café Europa (1990), Ein Schloß am Wörthersee (1990), Go Trabi Go (1991), Superstau (1991), Alles Lüge (1992), Das Paradies am Ende der Berge (1993), Ein Bayer auf Rügen (1993 - 1997), Asterix in Amerika (1994), Die Superbullen (1997), Ballermann 6 (1997), Drei Herren (1998), Die blaue Kanone (1999), Die Dickköpfe (2002), Der Bestseller, Crazy Race (2003), Tödliche Verbindungen (2007), Pfarrer Braun (seit 2003)

Preise und Auszeichnungen

1985 Salzburger Stier
1986 Deutscher Kleinkunstpreis (zusammen mit Jockel Tschiersch)
1997 Goldener Gong (zusammen mit Ruth Drexel)
1998 Bul le Mérite vom Bund deutscher Kriminalbeamter
1998 Goldene Romy als beliebtester Serienstar
2001 Goldene Romy als beliebtester Serienstar
2002 Goldene Romy als beliebtester Serienstar
2004 Goldene Romy als beliebtester Serienstar
2011 Bayerischer Kabarettpreis (Ehrenpreis)
2012 Orden wider den tierischen Ernst
2013 Deutscher Fernsehpreis (für sein Lebenswerk)
2014 München leuchtet (Gold)
2014 Oscar der Karnevalsgesellschaft Paohlbürger

Sonstiges

Fischer unterstütze 2006 im Bundestagswahlkampf die Regierungskoalition von SPD und Büdnis 90/Die Grünen als Mitglied der SPD.

2004 wurde er vom bayerischen Landtag zum Mitglied der Bundesversammlung gewählt um an der Wahl des deutschen Bundespräsidenten teilnehmen zu können

zurück



     Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr.
     Quellen:Wikipedia, Spiegel Online