Alexander Held

spielt(e) Meidenbauer

 Übersicht
Geburtsdatum und -ort 19.10.1958 in München
Autogrammadresse Marga Wiedner
Beichstr. 8
80802 München

Quelle: http://www.vollfilm.com/de/actor/gerald-alexander-held?record=0

Allgemeines

Gerald Alexander Held besuchte für seine schauspielerische Ausbildung die Otto-Falckenberg-Schule und begann danach bei den Münchener Kammerspielen. Es folgten weitere Engagements am Staatsschauspiel in Hannover, den Salzburger Festspielen, dem Theater in Basel und der Freien Volksbühne in Berlin.

Den ersten Fernsehfilm drehte er im Jahre 1993. Dabei handelte es sich um "Morlock", Regie führte Klaus Emmerich. Es folgten daraufhin weitere Kino- und TV-Produktionen, wie z.B. "Schindlers Liste" oder "Der Untergang".

Die Rolle im Bullen von Tölz

Im Bullen von Tölz spielt Alexander Held die Rolle des Abgeordneten Meidenbauer "von den anderen" wie er sagt, also der SPD. Damit hat er es in Bayern und Bad Tölz natürlich nicht leicht, aber schafft es sich durch seine menschliche Art immer mehr Freunde zu machen.

Filmographie

Morlock (1993), Schindlers Liste (1993), Es geschah am hellichten Tag (1996), Mali (1997), Der Schuh des Manitu (2001), Der Tanz mit dem Teufel - Die Entfürhung des Richard Oetker (2001), Der Untergang (2004), Sophie Scholl - Die letzten Tage (2005), Die Welle (2008), Pfarrer Braun (2010), Polizeiruf 110 (2010), Tatort (2011, 2012),

zurück



     Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr.
     Quellen: