Hier gibt es viele Dinge über die Serie, die du vielleicht bisher noch nicht wusstest.

Fehler aus den Folgen findest du übrigens hier.

 Und täglich grüßt.... das Nummernschild

Landrat Wallner (BMW) und Bürgermeister Wegener (Audi) haben meistens das gleiche Nummernschild: TÖL - P 7.
Das ehemalige Nummernschild von Sabrina Lorenz (TÖL - CR 971) findet sich nach ihrem Ausscheiden auch wieder an dem neuen Dienstwagen von Nadine Richter (Mercedes).

Auch weitere Nummernschilder tauchen immer wieder auf, so z.B. TÖL - ZA 110. In der Folge "Roten Rosen" hat es Pfeiffer an seinem VW Passat. In anderen Folgen ist es oftmals das Nummernschild des Mörders oder auch von einem Opfer und anderen Personen.
Auch Nummernschilder mit der Bezeichnung Tölz (TÖL - Z) finden sich immer wieder und häufig.


 Bennos BMW

Eine der häufigsten Fragen ist nach wie vor, warum der BMW von Benno keinen Beifahrersitz hat.
Im Laufe der Jahre gibt und gab es auch immer wieder einige, unterschiedliche Aussagen dazu.
Eine Aussage von Ottfried Fischer besagt, dass dies eine Hommage an die Serie "Irgendwie und Sowieso" sei, in der ein Alfa Romeo Giulia ohne Rückbank unterwegs ist.

Bei dem BMW von Benno handelt es sich im ein 6er Coupe vom Typ 635CSi (Typ E24) mit dem Kennzeichen "TÖL - TM 112".
Im Jahre 2001 wurde das Auto einmal während einer Drehpause gestohlen. Eine sofort eingeleitete Großfahndung der Polizei war erfolgreich und konnte das Auto noch während der Fahrt auf einer Autobahn ausfindig machen. Der Fahrer wurde angehalten und festgenommen.


 Benno und Ottfried

In der Serie ist Benno Berghammer Fan des Tölzer Eishockeyclubs EC Bad Tölz. Ottfried Fischer ist dies in Wirklichkeit auch.



 Die Pension Resi

Die "Pension Resi" befindet sich nicht in Bad Tölz, sondern im ca. 25km entfernten Ort Irschenhausen in der Gemeinde Icking.
Das "Hollerhaus" musste bereits für viele Kulissen bei Filmdreharbeiten hinhalten.
Es befindet sich im Privatbesitz.
Man findet das "Hollerhaus" unter folgender Adresse:
 Hollerhaus
 Neufahrner Weg 3
 82057 Irschenhausen bei Icking



 Doppelrollen

Katharina Abt nahm die Nachfolge von Katerina Jacob an, war aber bereits 1996 in der Folge Tod eines Strohmanns zu sehen.

Seit dem Tod von Udo Thomer spielt der Schaupieler Norbert Mahler die Rolle des Polizisten Schmidt. Auch Mahler war bereits vorher im Bullen zu sehen; nämlich in der Folge Sioux City und spielte dort Stefan Rohrmoser. Auch in der Folge Freier Fall war er bereits aktiv.

Michael Lerchenberg tritt im Bullen nicht immer nur als Prälat Hinter auf, sondern spielt auch hier in der Serie seine Glanzrolle als Edmund Stoiber (Ein Orden für den Mörder).

Ottfried Fischer und Ruth Drexel hatten in der ersten Folge der Serie "Stadt, Land, Mord!" einen Gastauftritt als Benno und Resi Berghammer.
Auch im Kinofilm "Tödliche Verbindungen" aus dem Jahre 2007, ein Krimi der im Jahre 1978 von einer wahren Geschichte handelt, gibt es einen Gastauftritt von Benno und Resi Berghammer. Der junge Benno Berghammer wird dabei von Florian Gmeiner gespielt, die Stimme dazu spricht jedoch Ottfried Fischer selbst.


 Familientreffen

In einigen Folgen hat Ellen Schwiers mitgespielt. Schwiers ist nicht nur eine bekannte Schauspielerin, sondern auch zeitgleich die Mutter von Katerina Jacob.

In der Folge Tod nach der Disco spielte Josephine Jacob mit. Sie ist die Tochter von Katerina Jacob.

In der Folge Tod im Internat spielte Hans Brenner († 04.09.1998) die Rolle des Hausmeisters Reindl. Brenner war viele Jahre der Lebensgefährte von Ruth Drexel.

In der Folge www.mord.de gibt es ein weiteres Familientreffen: Die Rolle der Trixi Rauscher wird gespielt von Lara Joy Körner. Lara ist die Tochter von Diana Körner, der Staatsanwältin Dr. Zirner.



 Echte Kulissen

In der Folge Sioux City wird in Bad Tölz eine Westernstadt errichtet. Diese Westernstadt gibt es auch in Wirklichkeit, jedoch befindet sie sich in Dasing und nennt sich "Western City". Die Adresse und den Link zur Homepage findet sich hier.

Auch in der Folge Schonzeit wird eine echte Kulisse benutzt, nämlich das Billard-Café Treibhaus.



 Resi

Zu ihrer Geburtstagsfeier möchte Resi immer gerne Geburtstagskerzen haben, aber sie müssen immer rosa sein.



 Benno und die Schule

Benno war immer ein sehr guter Schüler und bekam 1974 sogar eine Urkunde, da er am Gymnasium der Jahrgangsbeste war.
Seine Mitschüler haben auch öfters bei ihm abgeschrieben, wie z.B. Toni Rambold oder auch Walter Bruckner. Jedoch wurden die beiden erwischt und haben beide eine 6 dafür bekommen.



zurück


Für Irrtümer keine Haftung. Alle Angaben ohne Gewähr.